Aktuelle Unternavigation


Sie sind hier


Kindertagesstätte "St. Antonia"

alle auf-/zuklappen

Herzlich Willkommen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Kindertagesstätte.

Träger 
Stadt Buchloe
Rathausplatz 1
86807 Buchloe

Kindertagesstätte "St. Antonia"
Alois-Reiner-Straße 8
86807 Buchloe

0 82 41 / 99 72 90 - 0 Büro - Leitung (nur nachmittags)
0 82 41 / 99 72 90 - 1 Sternschnuppengruppe
0 82 41 / 99 72 90 - 2 Schatzinselgruppe
0 82 41 / 99 72 90 - 3 Regenbogengruppe
0 82 41 / 99 72 90 - 4 Tigerentengruppe

kita.st.antonia@buchloe.de

Leitung
Frau Anna Trautwein

Verwaltung 
Frau Linder
Tel.: 0 82 41/ 50 01 - 42 (Vormittags)

Region
Ostallgäu

25 Jahre Kindertagesstätte St. Antonia - Abschluss der Generalsanierung

Tag der offenen Tür am 25. November 2017

Die Kindertagesstätte St. Antonia wurde von 25 Jahren am 27.9.1992 als dritter Buchloer Kindergarten eröffnet. Die im vergangen Jahr begonnene Generalsanierung konnte im Sommer 2017 ebenfalls abgeschlossen werden. Die Stadt Buchloe hat in die Sanierung der Einrichtung rund 1 Mio. Euro investiert. Inzwischen zeigt sich der Kindergarten in neuem Glanz und bietet, dank einer komplett neuen Einrichtung optimale Voraussetzungen für die Kleinen. Auch die Außenanlagen wurden im Zuge der Generalsanierung neu gestaltet.

Heute beherbergt die Kindertagesstätte neben einer Krippengruppe insgesamt drei Kindergartengruppen.

Anlass genug, um das Jubiläum und den Abschluss der Generalsanierung mit einem Tag der offenen Türe zu feiern und den „neuen“ Kindergarten den Bürgerinnen und Bürgern vorzustellen.

Am Samstag den 25. November 2017 besteht in der Zeit von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr Gelegenheit die neugestalteten Räume zu besichtigen und sich über die Einrichtung und deren pädagogische Ausrichtung zu informieren.

Außerdem können die Kinder an diesem Tag Verschiedenes erleben.

Unser Programm:
- Auftritt Magic Martin 13.15 Uhr und 14.15 Uhr
- Weihnachtliche Gestecke gestalten
- Kinderschminken
- Spannenden Geschichten lauschen, Erzähltheater

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen für die Besucher gesorgt.

Das Team des Kindergarten St. Antonia freut sich, den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Buchloe ihre neue Einrichtung präsentieren zu können.

Unsere Gruppen

Gemeinsam unter einem Dach!

An erster Stelle steht für uns, dass Ihr Kind sich bei uns wohl fühlt. Durch diese gelebte menschliche Erfahrung Ihres Kindes wollen wir die Grundlage für die Persönlichkeit und den Glauben schaffen.

Wir nehmen Kinder im Alter von 10 Monaten bis zum Schuleintritt (6-7 Jahre) auf.

In unserer Kindertagesstätte betreuen wir 1 Krippengruppe und 3 Kindergartengruppen:

  • Tigerentengruppe
  • Sternschnuppengruppe
  • Schatzinselgruppe
  • Regenbogengruppe

Öffnungszeiten

Wir haben von Montag bis Freitag von 7.00 Uhr – 14.30 Uhr für Sie geöffnet.

Diese Zeiten orientieren sich an Ihren Bedürfnissen und werden regelmäßig neu ermittelt. 
Sie können die von Ihnen gewünschte Betreuungszeit nach Stundenkategorien an 5 Tagen pro Woche buchen.

Die pädagogische Kernzeit ist von 8.30 – 12.30 Uhr. Es ist uns wichtig, dass in dieser Zeit alle Kinder anwesend sind, um am pädagogischen Angebot teilnehmen zu können. Für die Bring- und Abholzeit sollten sie jeweils 30 Min. vorher und nachher einplanen.

Unsere Einrichtung hat an 35 Tagen im Jahr geschlossen. Diese verteilen sich auf die Weihnachtsferien, Faschingsferien, Pfingstferien und Sommerferien. Die Jahresplanung geben wir rechtzeitig zu Beginn des Kita-Jahres bekannt. 

Unser Team

Wir sind für Sie und Ihr Kind da!

In jeder Gruppe hat Ihr Kind jeweils 2 – 3 feste Bezugspersonen als Ansprechpartner.

Wir sind ein freundliches, aufgeschlossenes Team mit sehr gut ausgebildeten Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen. Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen bleiben alle Mitarbeiterinnen immer auf dem neuesten Stand der Pädagogik. 

Außerdem bilden wir Praktikant/innen von pädagogischen Fachschulen aus. Wir freuen uns, dass wir Ausbildungsstätte für angehende Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen sind.

Bei der Verwaltung der Kindertageseinrichtung unterstützt uns Frau Margit Linder von der Stadt Buchloe.

Zudem sorgen eine Haushaltshilfe, zwei Reinigungskräfte und ein Hausmeister immer sehr gut dafür, dass im und um´s Haus alles in Ordnung ist. 

Unser Haus

Ein Ort der Begegnung!

Dabei denken wir vor allem an das  inzwischen leider verstorbene Ehepaar Alexander und Antonie Moksel, welche den Kindergarten 1992 gestiftet haben.

Unsere Kindertagesstätte ist ein freundliches, helles Haus, das am 7. September 1992 in Betrieb genommen wurde. Im Mai 2016 wurde es unter der Leitung des Architekten Christoph Mayr generalsaniert und komplett neu eingerichtet. Es liegt im südlichen Teil Buchloes und in der näheren Umgebung befinden sich Schulen und Sportanlagen. Unter unserem Dach gibt es Platz für 4 Gruppen, die wir je nach Bedarf als Kindergarten- bzw. Krippengruppe nutzen. Der Garten ist rund um das Kindergartengebäude angelegt und den Kindern stehen zahlreiche Spielgeräte, Klettermöglichkeiten und Fahrzeuge zur Verfügung.

Im Winter nutzen wir den angrenzenden "Kullerberg" zum Schlittenfahren. Bei Spaziergängen besuchen wir die schönen Spielplätze in der Nähe, beobachten Veränderungen in der Natur, erkunden unsere Umgebung, lernen die Stadt kennen oder kaufen gemeinsam ein. Zu bestimmten Anlässen besuchen wir gerne unsere Stadtpfarrkirche.

Unsere Räume

Gemeinsam mit anderen!

Kooperation

Gerne arbeiten wir mit den anderen Buchloer Kindertageseinrichtungen und den örtlichen Schulen zusammen. Lehrer/innen besuchen die Kinder im Kindergarten und machen gemeinsame Aktivitäten mit den Vorschulkindern. Im Sommer schauen wir das Schulhaus an und dürfen bei einer Schnupperunterrichtsstunde dabei sein.

Bei Bedarf holen wir uns Hilfe bei verschiedenen Frühförderstellen und Fachdiensten. Sollten Sie ein Anliegen haben, beraten wir  Sie gern!

Wir sehen uns als wichtigen und lebendigen Bestandteil der Stadt Buchloe und der  Pfarrgemeinde und wollen unseren Kindern das Gemeinwesen der Stadt zeigen und sie integrieren. Wir pflegen gute Kontakte und besuchen hin und wieder das Krankenhaus und das Altenheim. Bei religiösen Festen und Anlässen arbeiten wir eng mit den Pfarrgemeinden der katholischen und evangelischen Kirchen zusammen.

Zweimal im Jahr trifft sich die Arbeitsgemeinschaft „Kinderkram“ für die Anliegen von Eltern, Kindern und Jugendlichen in Buchloe. Flyer mit den teilnehmenden Institutionen liegen im Rathaus und in den sozialen Einrichtungen aus.

Das ist uns wichtig!

Das Bayerische Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz (BayKiBiG) ist die Grundlage unserer Arbeit in der Kindertagesstätte. Dies gibt uns mit dem Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) eine wertvolle Orientierungshilfe für die pädagogische Arbeit an die Hand.

In der Krippe stehen zunächst die Grundbedürfnisse unserer Jüngsten im Vordergrund. Hier sind Essen, Trinken und Schlafen, Hygiene und Sauberkeit, Bewegung und Entspannung, Schutz und Geborgenheit, Wärme und Nähe besonders wichtig.

Neben Bereichen wie Sozialerziehung und Bewegung, Religiosität und Werteerziehung, Sprache und Medien, Naturwissenschaft und Technik, Mathematik und Umwelt, Kunst und Musik steht vor allem das Spiel im Mittelpunkt.

Spielen und Lernen sind keine Gegensätze, sondern eng miteinander verknüpft. Freie Spielprozesse sind immer auch Lernfelder für die Kinder, denn Kinder lernen meist beiläufig durch Spielen.

Das Spiel ist die elementarste Form des Lernens.

In unserer Kita arbeiten wir viel gruppenübergreifend und in Projekten.
Für unsere Vorschulkinder haben wir eine "Lernwerkstatt" eingerichtet. Einmal wöchentlich findet ein Vorschulprojekt statt.

Uns ist es wichtig, eine Atmosphäre zu schaffen,  in der Sie und Ihr Kind sich wohlfühlen. 

Portfolio

Wir dokumentieren die Entwicklung und Fortschritte Ihres Kindes!

Wir legen mit jedem Kind einen Ordner an – das Portfolio.
Im ursprünglichen Sinne bedeutet dieses Wort: „Katalog der besten Werke".
Die Kinder beginnen in der Krippe, und führen es im Kindergarten weiter. Jedes Kind will wachsen und lernen, es will Neues entdecken, ausprobieren und vertiefen.
Um die Entwicklungsfortschritte und die Lernwege Ihres Kindes festzuhalten, dokumentieren wir alles in diesem Ordner: z.B. 

  • Alltagsgeschehen
  • Geschafftes und Gelerntes
  • Zeichnungen und Werke
  • Bilder und Aussagen der Kinder
  • Fotos
  • Erfolgserlebnisse 
  • Lerngeschichten
  • Projekte und Aktionen

Mit dem Portfolio heben wir stets die Stärken Ihres Kindes hervor und es richtet sich vor allem an das Kind selbst – es ist eine Art „Tagebuch“. 

Daher ist jedes Portfolio anders - ganz so, wie auch Ihr Kind einzigartig ist! 

Die Kinder haben freien Zugang zu Ihrem Ordner und bestimmen selbst, was eingeheftet wird. Einmal im Jahr kann Ihr Kind seinen Ordner mit nach Hause nehmen, um ihn den Eltern, Großeltern oder Geschwistern zu zeigen. Sie werden sehen, wie stolz auch Ihr Kind sein Portfolio hervorholen wird und staunend sieht, was es alles kann und bereits gelernt hat.

Eingewöhnung leicht gemacht

Anfang gut? Alles besser!

Mit dem Eintritt in den Kindergarten oder die Krippe beginnt für Sie und Ihr Kind ein neuer Lebensabschnitt.

Mit unserer individuell gestalteten Eingewöhnungszeit, wollen wir Ihnen und Ihrem Kind den Start in Kindergarten und Krippe erleichtern.

In der Krippe beginnt die Eingewöhnung mit einer dreitägigen Grundphase, in der Sie mit Ihrem Kind in der Gruppe sind.  Während dieser Zeit baut das pädagogische Personal den Kontakt zum Kind auf.

Die erste Trennung findet ca. am vierten Tag statt und erfolgt erst wenn das Kind dazu bereit ist. Je nachdem kann dies an den folgenden Tagen Schritt für Schritt verlängert werden.

Die Eingewöhnung ist gelungen, wenn Ihr Kind die Betreuerinnen der Gruppe als Bezugsperson annimmt. Für die Eingewöhnung ist es wichtig, dass Sie sich ca.  3 – 4 Wochen Zeit nehmen.

Im Kindergarten nehmen wir die Kinder gestaffelt auf, so können wir uns gerade am Anfang viel Zeit für jedes einzelne Kind nehmen. Auch das Kuscheltier oder Schmusetuch kann in der Eingewöhnung über den ersten Trennungsschmerz hinweghelfen.

Bei unserem Willkommensgespräch und einem Schnupperbesuch vor Beginn der Krippen- und Kindergartenzeit können Sie und Ihr Kind bereits das Personal, den Gruppenraum und das Haus kennenlernen. Dabei können Sie uns alles anvertrauen, was wir für eine harmonische Eingewöhnung wissen sollten.

Erziehungspartnerschaft

Hand in Hand

Der Elternbeirat ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit in der Kindertagesstätte und wird 1x im Jahr neu gewählt. Der Beirat stärkt die Zusammenarbeit zwischen Eltern, Team und Träger. Machen Sie mit - wir freuen uns über Ihre aktive Mitarbeit.

Sie haben besondere Interessen, Fähigkeiten oder ein Hobby? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie damit unseren pädagogischen Alltag bereichern.

Vor Eintritt in Krippe oder Kindergarten möchten wir Sie gern zu einem Willkommensgespräch einladen.

Damit wir im Gespräch bleiben, bieten wir 1- 2 x im Jahr Entwicklungsgespräche über Ihr Kind an. 

Essen und Trinken

Bitte geben Sie Ihrem Kind gesunde Brotzeit mit. Wenn Sie für Ihr Kind die Getränkepauschale gebucht haben, erhält es bei uns abwechselnd Tee, Saftschorle und Mineralwasser.

Sehr gut kommt unser Obst- und Gemüsekorb vor jeder Gruppe an. Wir bitten Sie, uns Obst und Gemüse mitzubringen. Dieses schneiden wir täglich für oder mit den Kindern auf und bieten es an. In der Gemeinschaft schmeckt es gleich viel besser! Außerdem nehmen wir am Projekt "Schulobst" teil und bekommen 1x wöchentlich zusätzlich Obst und Gemüse aus dem Bioladen.

Das Mittagessen ist frisch und kindgerecht, und wird uns von der Fa. Vitadora aus Bad Wörishofen geliefert. Wir essen um 11.30 Uhr gruppenübergreifend mit den Kindergarten- und Krippenkindern im Speiseraum. 

Ein Tag bei uns

Tagesablauf im Kindergarten

  • 07.00 Uhr – 08.00 Uhr gemeinsamer Frühdienst
  • um 8.00 Uhr werden die Kinder in ihre Gruppe geholt.
  • um 08.30 Uhr beginnt jede Gruppe ihren Tag mit dem Morgenkreis
  • anschließend gemeinsame Brotzeit in der Gruppe/Bistro
  • bis 11.15 Uhr Freispiel und pädagogische Angebote
  • 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr Bewegungsbaustelle - gruppenübergreifend
  • 11.30 Uhr Mittagessen
  • Freispielzeit   
  • 12.30 – 13.00 Uhr Abholzeit
  • 13.00 Uhr bzw. 13.30 Uhr - 14.30 Uhr gemeinsamer Spätdienst

Tagesablauf in der Krippe

  • 07:00 Uhr – 08:00 Uhr gemeinsamer Frühdienst
  • um 08.00 Uhr werden die Kinder in ihre Gruppe geholt
  • um 08:30 Uhr beginnen die Kinder mit dem Morgenkreis
  • 08.45 Uhr gemeinsames Frühstück im Bistro
  • 09:15 Uhr – 11:15 Uhr Freispiel und pädagogische Angebote
  • 11:15 – 11.45 Uhr Mittagessen 
  • ab 12.00 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit sich auszuruhen oder zu schlafen, andere spielen oder gehen in den Garten
  • 12.30 – 13.00 Uhr Abholzeit
  • 13.30 Uhr – 14.30 Uhr gemeinsamer Spätdienst

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Im Interesse Ihres Kindes möchten wir immer eng mit Ihnen zusammenarbeiten. Aus diesem Grund führen wir im Laufe des Jahres Elternbefragungen durch.

Vor den Anmeldungen veranstaltet der Träger für alle Kindergärten in Buchloe / Lindenberg eine schriftliche Befragung, um den Bedarf an Kindergarten- und Krippenplätzen, Öffnungszeiten, u. ä. festzustellen.

Anmeldung

Für den Kindergarten

Alle Eltern, deren Kinder bis zum 31. Dezember drei Jahre alt sind, können sich bei der zentralen Anmeldung im Rathaus vormerken. Darüber werden Sie von der Stadt Buchloe schriftlich informiert und zum "Tag der offenen Tür" eingeladen.

Für die Vergabe der Kindergartenplätze gelten folgende Kriterien:

  • Alter der Kinder
  • Alleinerziehende
  • Familien in schwierigen sozialen Lebenssituationen
  • Geschwisterkinder  

Die Plätze können erst nach der Schuleinschreibung zugesichert werden.
Anfragen auf freie Plätze während des Kindergartenjahres sind direkt bei uns möglich. Hierfür besteht eine Warteliste.

Für die Krippe

Alle Eltern, deren Kinder bis zum 31. Dezember noch nicht das dritte Lebensjahr vollendet haben, können sich bei der zentralen Anmeldung im Rathaus vormerken. Darüber werden Sie von der Stadt Buchloe schriftlich informiert und zum "Tag der offenen Tür" eingeladen.

Aufnahme der Kinder ab 10 Monate.

Die Verteilungskriterien richten sich nach:

  • Alleinerziehende
  • älteres Kind vor dem jüngeren Kind
  • falls ältere Geschwisterkinder im Kindergarten sind, erhält auch, wenn möglich, das berechtigte neue Geschwisterkind einen Platz
  • falls mehr Anmeldungen als Plätze vorhanden, gilt der Nachweis der Berufstätigkeit beider Elternteile

Wenn Sie eine Platzzusage erhalten haben, laden wir Sie zu einem Infoelternabend ein.

Wir bitten Sie ferner um Voranmeldung sämtlicher Betreuungswünsche beim Träger der Einrichtungen vor Beginn des Betreuungsjahres, auch wenn die Aufnahme des Kindes nicht zum Beginn, sondern während des laufenden Betreuungsjahres erfolgen soll. 

Gemeinsam für Ihr Kind

Kindergarten
Kindertagesstätte St. Antonia

Stadt Buchloe

Rathausplatz 1
86807 Buchloe

0 82 41 / 50 01 - 0
0 82 41 / 50 01 - 40
stadt@buchloe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag - Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag: 14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 - 18.00 Uhr


nach oben