Aktuelle Unternavigation


Sie sind hier


Berliner „eagle eye“ erfasst Straßendaten im Auftrag der Stadt Buchloe

eagle eye Fahrzeug

Das orange-silberne Messfahrzeug mit Kameras auf dem Dach, das voraussichtlich ab 10. Mai durch Buchloe fährt, wird sicherlich vielen Bürgern auffallen. Das Fahrzeug des Berliner Technologieanbieters „eagle eye technologies“ wurde von der Stadt beauftragt, die Straßenbestands- und Zustandsdaten genau aufzunehmen und optisch zu erfassen.

Die Daten der exakten Dokumentation dienen der Kommune als Grundlage für den Aufbau eines modernen Straßenkatasters. Mit dessen Hilfe kann die Gemeindeverwaltung ihre Straßeninfrastruktur zukünftig ganz gezielt verwalten und planen.

Um das Straßennetz funktionsfähig und sicher zu erhalten, sind Unterhaltungs- und auch Sanierungsmaßnahmen erforderlich. Damit vorhandene Mittel möglichst optimal eingesetzt werden, will die Stadt Buchloe diese Aufgaben künftig auf Basis der zu erfassenden Straßenbestands- und Zustandsdaten planen. Dazu nimmt das eagle eye-Fahrzeug die Daten der kommunalen Straßen exakt auf. Künftig können die verantwortlichen Mitarbeiter dann die Straßenerhaltung im Überblick planen und bei Bedarf jeden Straßenabschnitt direkt am Rechner in Augenschein nehmen. Das spart Zeit und Geld für Begutachtungen vor Ort und macht die Arbeit der Stadtverwaltung deutlich effektiver.

Die Erfassung geschieht, wie der Firmenname „eagle eye“ andeutet, buchstäblich mit Adleraugen: Die Fahrzeuge sind mit speziellen Sensoren ausgestattet, mit deren Hilfe die Straßenflächen während der Befahrung erfasst werden. Zehn Kameras erfassen gleichzeitig den Straßenraum und nehmen die Verkehrsanlagen auf. Die Datenaufnahme ist wetterabhängig und dauert nur wenige Tage. Im Ergebnis erhält die Stadt Buchloe exakte Bestands- und Zustandsdaten aller Straßenflächen.

 

„eagle eye“ ist nicht Google

Der Internet-Konzern Google hat vor einiger Zeit begonnen, auch in Deutschland Straßen und Gebäude für den Online-Kartendienst Google Street View zu filmen. Viele Datenschützer, Politiker und betroffene Bürger sehen durch diese Aktivitäten wichtige Persönlichkeitsrechte gefährdet.

Angesichts des mit Kameras ausgestatteten Erfassungsfahrzeugs der eagle eye technologies sind manche Bürger daher verständlicherweise irritiert. Die Erfassung von Verkehrsinfrastrukturdaten durch eagle eye ist nicht mit den Aufnahmen von Google Street View zu vergleichen.

Das gesamte Filmmaterial wird von der Firma eagle eye anonymisiert. Zufällig gefilmte Menschen, Kfz-Kennzeichen sowie Häuser oder Schilder an Häusern werden in den Auswertungen nicht erkennbar sein.

 

Robert Pöschl

1. Bürgermeister

Stadt Buchloe

Rathausplatz 1
86807 Buchloe

0 82 41  50 01 - 0
0 82 41  50 01 - 40
stadt@buchloe.de


nach oben

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben