Aktuelle Unternavigation


Sie sind hier


Patenschaft Saubsdorf

Historische Karte, zu sehen im Buchloer Rathaus

Patenschaft für die ehemaligen Bewohner des Ortes Saubsdorf / Kreis Freiwaldau, Ostsudetenland

Schon seit 1948 treffen sich die Saubsdorfer in der Stadt Buchloe.
Der ehemals deutsche Ort Saubsdorf liegt im Gesenke (Altvatergebirge) südwestlich von Neisse (ehemals Schlesien).
Seine erste urkundliche Erwähnung mit dem Namen (SUPIKOVICI) findet man in einer Akte des Bischofs von Breslau aus dem Jahre 1284.

Bis zur Vertreibung der Deutschen 1946 hatte sich der Ort zu einem Zentrum der westschlesischen Natursteinindustrie entwickelt. Marmor aus Saubsdorf und die örtliche Steinfachschule waren weit über die Grenzen bekannt.

weitere Informationen über Saubsdorf

Die Patenschaft für die Saubsdorfer Vertriebenen wurde im April 1960 von der Stadt Buchloe übernommen.

Saubsdorf-Tafel im Buchloer Rathaus

Stadt Buchloe

Rathausplatz 1
86807 Buchloe

0 82 41  50 01 - 0
0 82 41  50 01 - 40
stadt@buchloe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Zutritt nur nach Terminvereinbarung
Montag - Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 - 18:00 Uhr
 


nach oben

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben